Landschaftserhaltungsverband Schwarzwald-Baar-Kreis e.V.

LEV e.V.

Flüchtlinge unterstützen den Landschaftserhaltungsverband bei der Bekämpfung von Neophyten im Naturschutzgebiet

Im Naturschutzgebiet Birkenried bei Pfohren gibt es Standorte der Kanadischen Goldrute, einer eingewanderten, invasiven Art, welche die einheimische natürliche Vegetation verdrängt. Mit dem Ziel die Kanadische Goldrute einzudämmen und so deren weitere Ausbreitung im Naturschutzgebiet zu verhindern, hat der Landschaftserhaltungsverband  im August Arbeitseinsätze organisiert, im Zuge derer die Pflanzen manuell bekämpft wurden. Hierbei erfuhr der LEV tatkräftige Unterstützung von Freiwilligen der Umweltgruppe Südbaar (UGS) sowie von 10 Geflüchteten aus Syrien, dem Irak, Afghanistan und Eritrea. Ein Helfer aus Syrien brachte die gemeinsame Arbeit treffend auf den Punkt, indem er feststellte „Viele Hände, schnelles Ende.“ Zwar werden an dem Standort weitere Arbeitseinsätze erforderlich sein, doch für dieses Jahr ist wieder ein gutes Stück geschafft.

IMG_0256

Freiwillige Helferinnen und Helfer/ Foto: LEV